Serendipiter 2013 /07 – Lesung mit Musik: „Die Frau des Dorfarztes“

Andrea Blunschi las aus „Die Frau des Dorfarztes und der Wehrmachtsoffizier“

Die Autorin Andrea Blunschi erzählt spannend ein aussergewöhnlich turbulentes Frauenschicksal. Sie wirft ein differenziertes Licht auf die schweizerische Nachkriegsgeschichte, insbesondere auf das Leben eines Menschen, der sich ausserhalb der moralischen Norm bewegte, und auf die Gesellschaft, die ablehnend darauf reagierte.

Die Geschichte dieser ungewöhnlichen Frau ist die Geschichte von Andrea Blunschis Grossmutter. Sie starb 2003, ohne aus ihrem früheren Leben erzählt zu haben. Sie hinterliess indes zahlreiche Fotografien, Briefe und ein Tagebuch. Andrea Blunschi sprach mit Verwandten und Bekannten, besuchte Archive in der Schweiz und in Deutschland. Die Spurensuche verdichtete sich zu einer berührenden Geschichte, die mit Originaltexten, Stimmen und Fotos aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird.

mit Andrea Blunsch (Lesung), Rahel Hadorn (Gesang), Claude Meier (Bass)