Serendipiter 2017 /02 – „Kaiser Joseph und die Bahnwärterstochter“ Doppelpack spezial

Im Februar fand kein Serendipiter Anlass statt, dafür gab es am Mittwoch 1. März und am Donnerstag 2. März ein Doppelpack spezial, einen ganz besonderen Leckerbissen, Erzherzog Johann-Jodler inklusive!

Jürg Maier gab Fritz von Herzmanovsky-Orlandos «Kaiser Josef und die Bahnwärterstochter», ein Meisterstück des romantischen Kitschs zum Besten, musikalisch unterstützt von Christian Döhring am Flügel und dem anwesenden Publikum. Ab ging die Bahn nach Wuzelwang am Wuzel zum Teuxelsieder Franz und Zwölfaxinger Alois und zu Nozerl, der Bahnwärterstochter, die dem Kaiser Josef ohmächtig in die Arme fiel. Wie es dazu kam, warum der Teuxinger Franz dann zum Baron ernannt wurde und der britische Botschafter vorbeischaute erfuhren alle, die uns einen Besuch abstatteten.